BBT-Gruppe
 
 
 
 
 

Krankenhaus Tauberbischofsheim
Albert-Schweitzer-Straße 37
97941 Tauberbischofsheim
Telefon: 09341 800-0
Fax: 09341 800-1469
E-Mail: info@khtbb.de

Bei allen Fragen zum Krankenhaus Tauberbischofsheim steht Ihnen unsere Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit gerne zur Verfügung. Wir vermitteln Ihnen gerne Kontakte zu Spezialisten und Gesprächspartnern im Haus.  

Emig-Lange, Ute

Bereichsleiterin Kommunikation/Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecherin

Tel: 07931 58-2009
Fax:07931 58-2090
ute.emig-lange@ghtf.de

Aktuelles

 
  • 26.06.2020
    "Das Thema Sucht spielt in der Psychiatrie eine große Rolle"

    Der 26. Juni ist Welt-Anti-Drogen-Tag

    "Das Thema Sucht spielt in der Psychiatrie eine große Rolle"

    Der 26. Juni ist seit 33 Jahren der Welt-Anti-Drogen-Tag. Nach Schätzungen der Vereinten Nationen sind etwa 25 Millionen Menschen weltweit drogenabhängig. Von Drogen wieder wegzukommen ist oft ein langer und schwieriger Weg, wie Dr. Mathias Jähnel, Chefarzt der Abteilung für Psychiatrie, Psychosomatische Medizin und Psychotherapie des Krankenhauses Tauberbischofsheim berichtet. Allein im Tauberbischofsheimer Krankenhaus werden etwa 350 Süchtige jährlich behandelt. Im Interview geht der Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Neurologie, Geriatrie, Suchtmedizin, genauer auf die Problematik einer Suchterkrankung ein.    

     
     
  • 23.06.2020
    Fachweiterbildung Gerontopsychiatrie startet im November

    Infos gibt das Bildungszentrum "Gesundheit und Pflege" unter Tel. 09341 800-1271

    Fachweiterbildung Gerontopsychiatrie startet im November

    Fachweiterbildung Gerontopsychiatrie startet im November 2020 nach Corona-bedingter Pause im Bildungszentrum "Gesundheit und Pflege" am Krankenhaus Tauberbischofsheim.    

     
     
  • 08.06.2020
    Tablets für Patienten und Angehörige

    Förderverein unterstützt Krankenhaus in der Corona-Pandemie mit Neuanschaffung

    Tablets für Patienten und Angehörige

    Kontaktbeschränkung, geschlossene Einrichtungen und Besuchsverbote: Besonders für Menschen, die in den vergangenen Wochen im Krankenhaus behandelt wurden, war es eine schwere Zeit. Denn kein Angehöriger konnte sie besuchen, um die Last der Krankheit mit ihnen zu tragen – um Trost und Zuversicht zu spenden. Um dies während der Corona-Krise zumindest ein Stück weit zu ermöglichen unterstützt der Förderverein Krankenhaus Tauberbischofsheim und Seniorenzentrum Haus Heimberg e.V. die Kommunikation zwischen Patienten und ihren Angehörigen mit einer Neuanschaffung: Fünf Tablets stehen ab sofort allen Stationen für Videotelefonie zur Verfügung.   

     
     
  • 17.05.2020
    ZDF berichtet über Hebammen im Caritas-Krankenhaus

    ZDF berichtet über Hebammen im Caritas-Krankenhaus

    Am Dienstag, 19. Mai berichtet das ZDF ab 22:15 Uhr in seiner Reihe 37 Grad über die Situation der Hebammen in Deutschland. Gedreht wurde unter anderem im Caritas-Krankenhaus Bad Mergentheim mit der leitenden Hebamme Peggy Bürkle.   

     
     
  • 01.05.2020
    Für alle Fälle gewappnet: Versorgung der Patienten läuft weiterhin

    Lage am Krankenhaus Tauberbischofsheim verhältnismäßig ruhig – wenige Patienten mit einer COVID-19-Infektion

    Für alle Fälle gewappnet: Versorgung der Patienten läuft weiterhin

    „Die große Welle von Patienten mit einer SARS-CoV-2-Infektion, die uns für Ostern prophezeit wurde, ist glücklicherweise ausgeblieben“, stellt Josef Groß klar. Der Facharzt für Innere Medizin und Notfallmedizin ist Oberarzt der Inneren Medizin des Krankenhauses Tauberbischofsheim sowie Leitender Notarzt und gleichzeitig Leiter der Zentralen Notaufnahme. „Schon mit Beginn der Ausbreitung der COVID-19-Erkrankungen in Deutschland haben wir uns für alle Fälle gewappnet und sind weiterhin auf alles vorbereitet – insbesondere auf eine mögliche zweite Infektionswelle“, sagt er.    

     
     
 
 
 
5668
 
 
 
 
 
 
 

Diese Website verwendet Cookies.
Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Nutzungsverhalten zu sammeln. Personenbezogene Daten werden von uns nicht erhoben und bedürfen, wie z. B. bei der Nutzung von Kontaktformularen, Ihrer expliziten Zustimmung. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig und für die Nutzung der Webseite nicht notwendig.