BBT-Gruppe
 
 
 
 
 
Standard
Herzlich Willkommen
Entlassung
Kontakt

Aufnahme

Patientenaufnahme / Patienteninformationzoom

Ihr Arzt hat Sie oder Ihren Angehörigen zu einer stationären Behandlung in das Krankenhaus Tauberbischofsheim überwiesen. Wir möchten, dass Sie sich bei uns gut aufgehoben fühlen.

Ihr erster Weg führt Sie in die Patientenaufnahme neben dem Haupteingang. Dort erledigen wir alle Formalitäten rund um Ihren Klinikaufenthalt.

Was müssen Sie zur Patientenaufnahme mitbringen?

  • Einweisungs- oder Überweisungsschein des behandelnden Arztes
  • Krankenversichertenkarte bzw. Klinik-Card (bei Privatpatienten)
  • eventuell Ihren Befreiungsausweis, wenn Sie im laufenden Kalenderjahr bereits von Zuzahlungskosten befreit wurden

Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung

Das zur Vorlage beim Arbeitgeber oder beim Arbeitsamt nötige Dokument mit dem Vermerk: "Bis auf Weiteres..." kann am Aufnahmetag in der Patientenaufnahme ausgestellt werden.

Telefon & Internet

Wenn Sie die Funktionen Telefon und Internet nutzen möchten, erhalten Sie eine Chipkarte an unserer Patientenaufnahme/-information. Internet-Anschluss ist in allen Zimmern der Fachabteilungen Chirurgie, Innere Medizin und Gynäkologie mit den Multimediabildschirmen am Patientenbett oder Ihrem eigenen Notebook möglich.

Was kosten Chipkarten?
Zunächst einmal 10 Euro Pfand, die Sie am Ende Ihres Aufenthaltes wieder zurückbekommen. Wir empfehlen Ihnen neben dem Pfand mindestens 20 Euro Guthaben einzuzahlen. Für das Telefon fallen pro Tag 2 Euro Nutzungsentgelt inklusive aller Gespräche ins deutsche Festnetz an. Gespräche zu Sonderrufnummern, in das Mobilfunknetz und in das Ausland werden gesondert mit 0,10 Euro pro Einheit berechnet. Internetnutzung kostet pro Tag der Inanspruchnahme 2 Euro. Für Wahlleistungspatienten ist die Internetnutzung kostenfrei.

Münzfernsprecher
Patienten, die den Telefonanschluss am Bett nicht nutzen möchten, können im Haus I neben dem Telefonkartenautomaten und im Haus II (im Eingangsbereich und an zwei weiteren Standpunkten) mit einem Münzfernsprecher der Telekom telefonieren. Achtung: Die Münzfernsprecher nehmen weder Haus- noch Telekom-Telefonkarten an. Denken Sie also bitte an Kleingeld.

Vertragsbedingungen

Für die rechtlichen Beziehungen zwischen Patient und Krankenhaus gelten neben den gesetzlichen Bestimmungen die "Allgemeinen Vertragsbedingungen", welche Sie am Aufnahmetag in einer Patientenmappe erhalten. Nach der Bundespflegesatzverordnung sind wir verpflichtet, Sie über die Pflegesätze zu unterrichten sowie eine allgemeine Beschreibung der damit vergüteten Leistungen zu geben. Berechnet werden die Entgelte gemäß dem jeweils gültigen Pflegekostentarif.

Am Aufnahmetag erhalten Sie in einer Patientenmappe das Merkblatt über den DRG-Entgelttarif oder das Merkblatt über den Pflegekostentarif - Psychiatrie und ein Preisverzeichnis als Auszug aus dem Pflegekostentarif. In diesem Preisverzeichnis sind auch verschiedene Wahlleistungsmöglichkeiten außerhalb der Allgemeinen Pflegekasse aufgeführt, wie z.B.

  • Chefarztbehandlung
  • Aufnahme einer Begleitperson
  • Gestellung einer Sonderwache
  • Sonderverpflegung 

Patientenbegleitservice

Wenn am Aufnahmetag in der Patientenaufnahme alles erledigt ist, wird man Ihnen den Weg auf Ihre Station beschreiben, wo Sie beim Pflegepersonal Ihre Ankunft melden sollten. Im Haus I sind die Stationen nicht schwer zu finden, der unterirdische Verbindungsweg zwischen Haus I und Haus II jedoch wird oft nicht gleich auf Anhieb entdeckt. Wann immer es möglich ist, ruft die Patientenaufnahme in solchen Fällen eine unserer "Grünen Damen und Herren" von der Freiwilligen Krankenhaushilfe, die bei der Begleitung in das Haus II oder aber auch bei Rollstuhltransporten behilflich sind. Hauseigene Rollstühle stehen im Haupteingangsbereich bei Bedarf zur Verfügung.

Rezept für die Physikalische Therapie

Wenn Sie als ambulanter Patient mit einem Rezept für die Physikalische Therapie kommen, gehen Sie bitte zuerst in die Physikalische Therapie. Dort vereinbaren Sie bitte die Behandlungstermine.

Vor der ersten Anwendung kommen Sie bitte in die Patientenaufnahme, dort müssen Sie 10 Euro pro Rezept entrichten. Außerdem wird noch eine Eigenbeteiligung von 10% je Behandlung erhoben.

 

Wir freuen uns, wenn es Ihnen wieder besser geht

Wir freuen uns, wenn es Ihnen wieder besser geht und Sie das Krankenhaus verlassen können. Den Zeitpunkt für die Entlassung bestimmt Ihr Arzt. Bei einer Entlassung auf eigenen Wunsch übernehmen Sie selbst die Verantwortung für mögliche Risiken. Das gleiche gilt bei einer Entlassung aus disziplinarischen Gründen. Sie erhalten vom Stationsarzt einen Entlassbrief mit den wichtigsten Angaben zur Diagnose und weiteren Behandlung, den Sie an Ihren Hausarzt weitergeben sollten. Bitte sagen Sie auf Ihrer Station Bescheid, wenn Sie das Krankenhaus verlassen.

Wenn Sie packen, vergessen Sie bitte nicht Ihre persönlichen Gegenstände und Wertsachen. Falls Sie etwas vom Krankenhaus entliehen haben (z. B. Bücher, Gehhilfen, Rollstuhl etc.), geben Sie es bitte zurück.

Bitte melden Sie sich am Entlassungstag nochmal in der Patientenaufnahme oder an der Patienteninformation:

  • zur Bezahlung der stationären Eigenbeteiligung von 10 Euro pro Tag für maximal 28 Tage im Jahr. Dies ist nur möglich, wenn ihre Krankenkasse die zu zahlenden Tage an das Krankenhaus übermittelt hat. Barzahlung oder Zahlung mit ec-Karte ist möglich.
  • wenn Sie eine kostenlose Bescheinigung über den stationären Krankenhausaufenthalt für Ihren Arbeitgeber, die Schule oder das Arbeitsamt benötigen.
  • wenn Sie eine kostenpflichtige Bescheinigung mit Diagnose zur Vorlage bei Ihrer privaten Versicherung benötigen. Die Kosten dafür betragen 10 Euro je Aufenthalt.
  • um Ihre Telefon-Chipkarte zurückzugeben. Sie erhalten dann die 10 Euro Pfand und das eventuelle Restguthaben zurückerstattet.
 

Wir sind für Sie da

Die Patientenaufnahme finden Sie in der Albert-Schweitzer Straße 37 im Haus I. Wir empfangen Sie von 7 bis 14 Uhr. Wenn der Platz in der Patientenaufnahme gerade besetzt ist, oder die Aufnahme geschlossen ist, dann wenden Sie sich bitte an die Patienteninformation gleich neben der Aufnahme.

Schaller, Tanja

Leiterin der Patientenaufnahme / -information

Tel: 09341 800-1236
Fax:09341 800-1469

 
 
 
 
167